OT Acryl auf Leinwand 100x120
OT Acryl auf Leinwand 100x120


Undeutbar und doch bedeutsam*

Überlegungen zur informellen Malerei

 

"Eine Kuh ist eine Kuh, ein Bild ist ein Bild. Weil Kunst es also ohnehin nicht mit der Natur aufnehmen kann, versucht es der informelle Künstler erst gar nicht, er holt seine Bilder vielmehr aus seinen inneren Empfindungen." E.Schumacher begründet damit seine ungegenständliche Kunst.

 

Meine Bilder entstehen nicht nach einem vorgefassten Plan, sondern nach Musik im Dialog mit den Gestaltungsmitteln - durch agieren und reagieren.

Das Bild ist von der äußeren Wirklichkeit unabhängig, die Gestaltungsmittel sind autonom, der Malvorgang folgt eigenen Gesetzmäßigkeiten, dieses Wechselspiel bestimmt das Bild. Dieser Arbeitsweise entspricht meinem Bestreben die Malweise und Maltechnik ständig experimentell zu erweitern.

Daraus folgt, dass Spontaneität und die Einbeziehug des Zufalls im Malprozess eine entscheidende Rolle spielen.

Eine Definition: "Opera aperta" U.Eco  (Das offene Kunstwerk)

- Kunstwerk mit mehrdeutiger Struktur und nicht festgelegter Interpretation.

- Verschiedene innewohnende Reize können den Betrachter zu einer Reihe  

  veränderlicher Lektüren veranlassen.

- Nicht Zeichen eines verborgenen Sinns, sondern Spuren (Relikte) einer Aktion. Die Bedeutung des Bildes ist völlig sichtbar, dezidiert subjektiv, nicht hinterfragbar, authentische Kunst.

*Chr. Zuschlag